Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Von Ihrer Idee zum Produkt auf dem Markt
From your idea to the product on the market
DeutschStartInnovation "Innovative "Produkte"ServicestartpunktKontaktWer bin ich - und wenn ja...PrivatImpressionen ParisMein erstes BuchMein neuestes BuchEnglishHomeServicestarting point ENInnovation
1453501958_flag-germany1453501970_flag-united-kingdom
Deutsch
id 2 market rotgelbJPG.jpg flyer v.jpg
Weitere Informationen über Humanisten, wer ist Humanist und welche Ansichten hat er?
Warum wirkt die Sprache des Gottesreiches auch in nicht religiös erzogenen Menschen, warum ist sie tief in ihrem Unter- und Un-Bewusstsein vorhanden?

Vieles hat sich eben so eingeschliffen, sagt man. Beim näheren analytischen Betrachten wird deutlich, dass man die eigenen Worte nicht so sehr auf die Goldwaage legen darf. Vor allem nicht, wenn man sie angesichts aktueller Ereignisse in Raum und Zeit stellt.

Mein Buch wendet sich an christlich Glaubende, Anders-Glaubende und Nicht-Glaubende.

Als Titel habe ich zwei Begriffe aus dem Gottesreich gewählt, die jedem Leser eine sich anscheinend widersprechende Geschmacksvariante auf der Zunge erzeugen: "Götterspeise und Teufelsbraten“, analog zu "Schokoladenpudding mit Merrettichsauce".

Sie können in diesen Überlegungen ernst zu nehmende Gedanken eines Nicht-Glaubenden erwarten, der mit christlich Glaubenden und Anders-Glaubenden ins Gespräch kommen möchte: Wer hat uns wann, wie, warum, wodurch, weshalb religiöse Redewendungen eingeprägt?

Viele meiner Gedanken sind auch geprägt von Gedanken des ehemaligen amerikanischen Präsidenten Jefferson (1801-1809) und des preußischen Königs Friedrich des Großen und anderer Personen.

Der eine konnte sich Religion ohne Spott nicht vorstellen, und der andere analysierte Religion mit gesundem Menschenverstand.
Deutsch
who-is-hu?